[Werbung] Die ersten Weihnachtskekse sind bekanntlich die besten Kekse. Heuer waren meine Ersten die Weihnachtskekse mit Mohn. Ich backe gerne Kekse und liebe es, wenn viele unterschiedliche köstliche Sorten am Keksteller liegen. Doch ich bin auch ein Fan davon, effizient zu arbeiten – gerade mit Baby an meiner Seite. Da ich damit vielleicht nicht alleine bin, hab ich auch heuer wieder 3 Kekssorten vorbereitet, die ihr schnell mit nur einem einfachen Grundteig machen könnt: Mohn-Powidltaler, Mohn-Linzeraugen mit Lemoncurd, Waldviertler Mohnkipferl. 

Backen BILLA

Um uns die Zeit zu Hause im Lockdown so angenehm und gemütlich wie nur möglich zu gestalten, hab ich letzte Woche einfach mal beschlossen, Weihnachten einzuläuten. 

Ich hab die Weihnachtsdeko rausgekramt, Haus und Garten mit Lichterketten dekoriert und ganz laut die Weihnachtsplaylist aufgedreht. Was nicht fehlen durfte? Weihnachtskekse!

Weihnachtskekse mit Mohn

Neben den Klassikern wie Vanillekipferl, Linzeraugen, Lebkuchen und Nussecken hab ich heuer auch Weihnachtskekse mit Mohn gebacken. Ich mag das nussige, kräftige Aroma von Mohn so gerne und finde, es passt perfekt zu Weihnachtskeksen. 

Die kleinen Kekse erinnern einfach bei jedem Bissen an Germknödel. Die Mohn-Linzeraugen mit Lemoncurd mag ich einfach deshalb so gerne, weil ich die Kombination von süßem Keks mit saurer Zitrone liebe. Tja und die Waldviertler Mohnkipferl sind einfach ein kleiner Klassiker aus dem Waldviertel. Ich freu mich sehr, dass ich die köstlichen Kekse gemeinsam mit BILLA für euch umsetzen darf. So wanderten neben Mohn auch die Heumilch Butter, Eier und Mehl von BILLA in die Kekse. Bei BILLA findet ihr jede Menge Backzutaten für euer großes Weihnachtskekse-Backen.

Weihnachtskekse mit MohnMohn-PowidltalerWeihnachtskekse mit MohnMohn-Linzeraugen mit LemoncurdWeihnachtskekse mit MohnWaldviertler Mohnkipferl

Tja, und weil ich nicht nur beim Backen sehr effizient bin, sondern auch beim Essen sind die Kekse sicher bald alle wieder weg und ich brauch Nachschub. Der ist zum Glück mit dem Rezept ja schnell gemacht…

Rezept Weihnachtskekse mit Mohn: 1 Teig – 3 Kekssorten

Zutaten

Zutaten für den Basis Teig (Die Angabe für den Basisteig ist für eine der folgenden Sorten. Die Menge einfach dementsprechend erhöhen.)

  • 450 g Mehl
  • 270 g Butter in Stücke geschnitten
  • 120 g Staubzucker
  • 100 g Mohn gemahlen
  • 1 Ei
  • Abrieb einer Zitronenschale
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • etwas Mehl zum Bestreuen

Zusätzlich für Mohn-Powidltaler 

  • 100 g Powidlmarmelade

Zusätzlich für Mohn-Linzeraugen mit Lemoncurd

  • 100 g Lemon Curd - wer möchte kann aber auch Zitronenmarmelade nehmen

Zusätzlich für Waldviertler Mohnkipferl 

  • 100 g Ribiselmarmelade
  • 1 Becher Schokoladeglasur

Anleitung

Zubereitung Basisteig

  • Mehl, Butter, Staubzucker, Mohn, Ei, Zitronenschale, Vanillezucker und Salz zu einem Teig verkneten. Danach zu einer Kugel formen und in eine Dose oder Frischhaltefolie geben und für mindestens eine Stunde kaltstellen. Anschließend weiterverarbeiten.

Mohn-Powidltaler

  • Backrohr auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen. 
    Den Teig 1-2 mm dick ausrollen und die Kekse ausstechen. Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und für 7-8 Minuten backen. (Darauf achten, dass sie nicht braun werden.)
    Nach dem Backen gleich vom Blech nehmen und auskühlen lassen. Anschließend mit Powidlmarmelade zusammensetzen.

Mohn-Linzeraugen mit Lemoncurd

  • Backrohr auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen. 
    Den Teig 1-2 mm dick ausrollen und die Kekse ausstechen. Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und für 7-8 Minuten backen. (Darauf achten, dass sie nicht braun werden.)
    Nach dem Backen gleich vom Blech nehmen und auskühlen lassen. Anschließend mit Lemoncurd zusammensetzen. Wer möchte, kann vor dem Zusammensetzen die oberen Hälften noch mit Staubzucker bestreuen.

Waldviertler Mohnkipferl 

  • Backrohr auf 180 °C Ober-Unterhitze vorheizen. 
    Aus dem Teig kleine Stücke abzwicken und daraus Kipferl formen. Wenn möglich einen flachen Boden formen.
    Die Kipferl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und im vorgeheizten Ofen bei Ober- und Unterhitze für 10 Minuten backen. Wer möchte, kann auch immer zwei Kipferl mit Ribiselmarmelade zusammenkleben. Dazu einfach die Hälfte der abgekühlten Kipferl am Boden mit Ribiselmarmelade bestreichen, ein weiteres drauf setzen und trocknen lassen. Wer die Kipferl nicht zusammenkleben möchte, tunkt diese einfach in die Schokoladenglasur ein. Die Schokoladenglasur laut Packungsangabe zubereiten. Dann die Enden in Schokoladenglasur tunken und trocknen lassen.

Rezept Lemon Curd

Zutaten

  • 180 g Butter
  • 550 g Zucker
  • 6 Stk. Zitronen
  • 6 Stk. Eier

Anleitung

  • Die Zitronen gut auspressen - ihr braucht 300 ml Zitronensaft. Anschließend vorsichtig die Schale abreiben.
  • In einem Topf Butter schmelzen und mit Zitronensaft, Zitronenschale und Zucker vermengen.
  • Die Eier in einer weiteren Schüssel aufgeschlagen, verquirlt und dann unter die Butter-Zitronen-Masse rühren. Gut verrühren, bis eine cremige, leicht dickliche Masse entsteht.
    Abschließend in Gläser füllen.

Lemon Curd

Noch mehr leckere Keksrezepte findet ihr im Frisch Gekocht Magazin bzw. online hier: klick.

Ein weiteres schnelles Rezept für Weihnachtskekse findet ihr euch hier. Auch hier hab ich die Idee von einem Teig und drei Keksrezepten für euch.

*In freundlicher Zusammenarbeit mit BILLA.