Schoko-Linzeraugen mit Salz-Karamell klingt aufwendig? Ist es nicht. Versprochen! Ihr braucht vielleicht ein bisschen länger, wenn ihr ein Baby habt. Aber nicht aufwendig.

Schoko-Linzeraugen mit Salz-KaramellDenn bei mir gibt es selten ganz aufwendige Rezepte. Schon gar nicht, seit mein kleines Baby da ist. Vor Kurzem wurde ich auf Instagram gefragt, wie ich es schaffe, neben Baby so viele Kekse zu backen. Ganz ehrlich, ich backe recht effizient. Mit einem Teig gibts gleich ein paar verschiedene Kekssorten. Wie in diesem Fall. Ihr könnt aus dem Grundteig auch einfach Kipferl machen und die Enden in Schokoglasur tunken. Neben effizienten Rezepten brauchen die Kekse auch ein paar Tage, bis sie fertig sind. Schnell geht da grad gar nichts. Weder das Zusammenpacken, um aus der Haustür rauszukommen, noch das Backen der Kekse.

Schoko-Linzeraugen mit Salz-Karamell

An einem Teig mache ich den Teig. Zum Glück muss der dann mal in den Kühlschrank. Ob er da eine Stunde liegt, einen Tag oder zwei? Egal. Dann werden die Kekse ausgestochen gebacken und ich lasse sie auskühlen. Das dauert auch wieder. Mindestens bis am nächste Tag. Und dann? Ja, dann kommt mal schnell ein bisschen Schokolade auf die oberen Hälften der Linzeraugen. Die muss bekanntlich ja auch wieder trocknen. So gab es gleich wieder Babypause. Auch wieder einen Tag. Ja, und dann wird noch ein Tag damit verbracht, die Kekse zu füllen und zusammen zu kleben. Und zack. Ist schon wieder eine Woche herum. Ja, und das wichtigste: Ich habe Unterstützung und bin nicht alleine! Ohne Philipp und meine Mama wäre das unvorstellbar. Also lasst euch nicht Stress von den Dingen, die ihr auf Instagram so seht. Die Wahrheit sieht so oft ganz anders aus …

Also präsentiere ich euch die herrlichen Schoko-Linzeraugen mit Salz-Karamell, die eigentlich ganz zackig gemacht sind und wirklich genial schmecken. Ich liebe ja die Kombination aus Karamell mit Salz. Das Ganze dann noch mit einem Schoko-Keks verbunden – herrlich!

Schoko-Linzeraugen mit Salz-Karamell

Rezept Schoko-Linzeraugen mit Salz-Karamell

Zutaten

  • 300 g Mehl
  • 170 g Butter
  • 130 g Staubzucker
  • 1 Ei
  • 1 Dotter
  • 1/2 Packerl Backpulver
  • 1/2 Packerl Vanillezucker
  • Abrieb einer Zitrone
  • 40 g Kakaopulver ungesüßt
  • 2 EL Milch
  • 50 g Zartbitterkuvertüre
  • 100 g Karamell
  • etwas grobes Salz bzw. Salzflocken

Anleitung

  • Für den Mürbteig alle Zutaten gut miteinander verkneten. Anschließend den Teig in eine Frischhaltefolie wickeln, für eine Stunde in den Kühlschrank zum Rasten stellen.
  • Anschließend den Teig ca. 3 mm dick ausrollen. Kekse mit Löchern und die Böden ausstechen. Bei 180 °C ca. 10 Minuten backen. Dann gleich vom Blech nehmen und auskühlen lassen.
  • Die Zartbitterkuvertüre in einer Metallschüssel über einem Wasserbad schmelzen. Die oberen Hälften der Linzeraugen auf einem Backpapier auslegen. Mit einer Gabel in die Kuvertüre eintauchen und die Kuvertüre damit über die Kekse sprenkeln/träufeln. Nun etwas Salz auf den Keksen verteilen, sodass es leicht an er Schokolade haften bleibt. Am besten kostet ihr Mal kurz, wie viel Salz ihr hier mögt. Geschmäcker sind ja verschieden. Anschließend trocknen lassen.
  • Nun jeweils auf einen Boden etwas Karamell streichen und ein Oberteil drauf setzen. In eine Keksdose schlichten oder gleich auf essen.
  • Kleiner Tipp: Wenn ihr Linzeraugen in einer Keksdose schlichtet, immer nach jeder Schicht ein Backpapier legen. Dann kleben die Kekse nicht zusammen, falls mal etwas mehr Füllung in einem Keks ist und diese beim Loch rauskommt. Hat mir meine Mama gesagt 😉

Achja für das Karamell hab ich noch einen Tipp für euch. Das hab ich mit dem Thermomix nach diesem Rezept gemacht: klick.

Und wenn ihr weitere schnelle Keksrezepte sucht, dann hab ich hier noch welche für euch: klick und klick. Da gibt’s immer gleich einen Teig und ein paar Rezepte dazu.