Ich bin im letzten Jahr ein richtiger Sauerteig-Liebhaber geworden. Ich hege und pflege meinen Sauerteig und versehe sie liebevoll mit Namen. Ganz oben auf der Liste der beliebtesten Namen stehen Gährnot, Gährhilde und Gährtrude. Bis jetzt habe ich dann den lieben Sauerteig ganz klassisch zu Brot weiterverarbeitet. Doch warum auch mal nicht seine Komfortzone verlassen dachte ich mir und hab ein bisschen experimentiert und herzhafte Sauerteigwaffeln gebacken.

herzhafte Sauerteigwaffeln

Für den perfekten Sauerteig-Ansatz habe ich mir die Tipps und Tricks von meiner Blogger-Kollegin Michaela von littlebee abgeschaut. Wenn ihr euch in das Thema einlesen möchtet, euren ersten Sauerteig ansetzen wollte oder tolle Rezepte rund ums Thema Sauerteigbrot backen sucht, kann ich euch wärmstens empfehlen bei ihr vorbei zu schauen.

herzhafte Sauerteigwaffeln

Wer schon mal Sauerteig angesetzt hat und diesen brav gepflegt hat, weiß dass man da schon eine schöne Menge zusammen bekommt. Ja irgendwie ist es dann das tägliche Füttern des Sauerteigs schon ein nettes Ritual. So habe ich oft genug Brot, um es mit Familie und Nachbarn zu teilen. Oder eben auch mal um ein wenig zu experimentieren und mich auch über etwas anderes als Brot drüber zu trauen. Und so viel Mut hätten mir die Sauerteigwaffeln gar nicht kosten müssen. Die gehen nämlich supereinfach. Und ganz wichtig: Sie lassen sich einfach im Waffeleisen backen, ohne eine Sauerei zu hinterlassen. Da hatte ich nämlich auch schon so meine Erlebnisse …

So nun genug gequasselt, hier hab ich nun das Rezept für euch!

Rezept herzhafte Sauerteigwaffeln

Zutaten

Sauerteigwaffeln

  • 300 g Sauerteig
  • 2 Eier
  • 100 g Speck
  • 60 g Bergkäse
  • 125 ml Milch
  • 100 g Dinkelmehl
  • etwas frischer Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer
  • Öl zum Backen

Belag mit Eierschwammerl

  • 150 g Eierschwammerl
  • 40 g Schinken
  • 1/2 roter Zwiebel
  • etwas frische Petersilie
  • Salz, Pfeffer
  • etwas Butter zum Braten

Anleitung

Zubereitung Sauerteigwaffeln

  • Zu Beginn den Speck in keine Würfel schneiden und den Käse reiben.
  • Nun alle Zutaten gut miteinander vermengen.
  • Danach die Waffeln backen. Ich habe zwischen jedem neuen Backdurchgang das Waffeleisen gut mit Öl eingepinselt. Anschließend nach belieben belegen oder Sandwiches drauß machen.

Füllung mit Eierschwammerl

  • Eierschwammerl putzen und grob hacken.
    Zwiebel fein hacken.
    Schinken in Stücke schneiden.
    Petersilie waschen und fein hacken.
  • Nun die Butter in einer großen Pfanne erhitzen. Dann den Schinken und Zwiebel darin rösten. Dann Eierschwammerl und Petersilie unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Alles gut anbraten.
  • Dann die Eier verquireln und kurz unterheben. Die Eier sollen nur leicht stocken. Nun die Waffeln damit füllen.
  • Wer möchte kann nun noch je Waffel ein Spiegelei backen und oben drauf legen.

herzhafte Sauerteigwaffeln