Na wer ist von euch aller noch Team grüner Spargel? Im Gegensatz zu seine weißen Spargelfreund, mag ich den grünen einfach viel lieber. Aber wahrscheinlich bloß deshalb, weil ich den weißen Spargel oft mit einfach schlechten Hollandaise Sauce in Erinnerung habe. Vielleicht geb ich ihm mal wieder eine Chance… Aber dazu ein anderes mal! Heute dreht sich alles um den grünen Spargel. Dazu gibt’s auch grüner Spargel mit Erdäpfel gebacken.

Grüner Spargel mit Erdäpfel gebacken

Nur um hier keinen falschen Eindruck zu machen, ich habe natürlich nichts gegen den weißen Spargel. Der wird hier zu Lande auch von den meisten Menschen bevorzugt. Deshalb widme ich mich heute ein wenig mehr seinem grünen Genossen. Wusstet ihr, dass vor viiiielen Jahren fast nur grüner Spargel angebaut wurde? Erst ab dem 19. Jahrhundert kam der weiße Spargel mit seinem feinen Geschmack und der noblen Blässe in Mode. Mag begann den weißen Spargel zu züchten und hielt ihn dabei von jeglicher Sonnenbestrahlung fern. Der grüne Spargel genießt viel Sonnenschein, dadurch bekommt er seine schöne grüne Farbe und auch seinen typischen Geschmack.

Grüner Spargel mit Erdäpfel gebacken

Tipps beim Spargelkauf

Nachdem Spargel zu circa 95% aus Wasser besteht, soll Spargel auch so frisch wie möglich gekauft werden. Um die Frische zu testen, einfach die Schnittenden leicht zusammendrücken. Wenn der Spargel nun etwas Wasser lässt und der Saft angenehm durftet und nicht säuerlich schmeckt ist er wahrscheinlich recht frisch. Außerdem sollten die Stangen fest sein und sich nicht biegen lassen. Wenn ihr sie aneinander reibt, quietschen sie auch.

Tipps zur Aufbewahrung

Den frischen Spargel in ein sauberes und leicht feuchtes Geschirrtuch wickeln. Dann ab damit in das Gemüsefach des Kühlschranks, dort bleibt er 3-4 Tage frisch.

Nach all den Informationen und Tipps gibt es zum Abschluss noch ein schnelles Rezept für euch: Grüner Spargel mit Erdäpfel gebacken.

Rezept grüner Spargel mit Erdäpfel gebacken

Grüner Spargel mit Erdäpfel gebacken
 
Zutaten für 2 Personen
mintnmelon by:
Zutaten
  • 400g Baby Erdäpfel
  • 500g grüner Spargel
  • 1 Zwiebel
  • 3 EL Oliven entsteint
  • 3 EL Rotweinessig
  • 2 TL Honig
  • 2 TL Estragon Senf
  • 6 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • frischer Parmesan und etwas Kresse zum Garnieren
Anleitung
  1. Zu Beginn das Backrohr auf 200°C Umluft vorheizen. Die Erdäpfel gut waschen, abtrocknen und dann vierteln. Ein Backblech mit Backpapier auslegen, die Erdäpfel darauf verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Hälfte des Olivenöls darüber träufeln. Anschließend für 20 Minuten backen.
  2. In der Zwischenzeit den Spargel vorbereiten. Dafür den Spargel waschen, die holzigen Enden abschneiden und das untere Drittel mit dem Sparschäler schälen. Die Stängel in 2-3 cm lange Stücke schneiden. Danach zu den Erdäpfeln aufs Blech geben und weitere 10-15 Minuten backen, bis der Spargel leicht braun ist und die Erdäpfel gold und knusprig.
  3. In der Zwischenzeit die Marinade zubereiten. Dafür den Zwiebel schälen und fein hacken. Oliven klein schneiden. Restliches Olivenöl, Essig, Honig, Senf und Zwiebel gut miteinander verrühren. Dann mit Salz und Pfeffer würzen und nochmal kräftig verrühren.
  4. Abschließend die Vinaigrette über das gebackene Gemüse träufeln.
  5. MIt Parmesan und etwas Kresse garnieren.

Grüner Spargel mit Erdäpfel gebacken