Laut den Supermarktregalen müssten ja die Vorratsschränke bis oben hin mit Pasta gefüllt sein. Von Spaghetti über Penne bis hin zu Farfalle und Cannelloni müsste da alles was das Pasta-Herz vertreten sein gelagert werden. Damit’s nicht immer nur klassische Spaghetti mit Tomatensoße sein müssen, hab ich heute gefüllte Pasta für euch.

Gefüllte Pasta

Im Endeffekt könnt ihr das Rezept mit jeder Art von Pasta machen. Damit ihr die Pasta füllen könnt, eignen sich Muschelnuscheln oder Cannelloni am besten. Ihr könnt aber auch jede andere Art von Pasta nehmen und statt füllen, die einzelnen Schichten reinlegen und überbacken. Schaut zwar anders aus, schmeckt aber sicher genau so gut. So genau muss man das nicht nehmen und wie Oma schon immer meinte: „Im Magen kommt dann sowieso ois zam.“

Gefüllte Pasta

Rezept gefüllte Pasta

Zutaten

Für die Tomatensoße

  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Zucker
  • 3 EL Olivenöl
  • 400 g gehackte Paradeiser aus der Dose
  • 1 TL Tomatenmark
  • 1 EL Oregano getrocknet
  • 1 EL Basilikum getrocknet
  • Salz, Pfeffer

Für die Füllung der Pasta

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 EL Olivenöl
  • 300 g Babyblattspinat (gerne auch TK)
  • 125 g Cremefraiche
  • 50 g geriebener Käse nach Wahl
  • 3 EL Sauerrahm
  • Salz, Pfeffer

Sonst

  • handvoll frische Cocktailtomaten
  • 200 g Pasta
  • Parmesan
  • Pinienkerne

Anleitung

  • Zu Beginn die Paradeisersoße vorbereiten. Dazu Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin kurz anschwitzen. Anschließend Zucker darüber streuen und leicht karamellisieren lassen. Dann die Paradeiser aus der Dose, Paradeisermark und die Kräuter zugeben (Basilikum vorher fein hacken) und verrühren. Nun alles für 10  Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen. In eine Ofenfeste Form füllen. Die Cocktailotomaten halbieren und drauf verteilen.
  • Die Pasta nach Packungsanleitung kochen.
  • Währenddessen die Füllung vorbereiten. Dazu Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin kurz anschwitzen. Den Spinat hinzufügen und Cremefraiche, Sauerrahm und geriebenen Käse unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die fertig gekochte Pasta mit kalten Wasser abschrecken und mit der Füllung füllen. Die gefüllte Pasta auf die Tomatensauce setzen. Falls ihr keine "füllbare" Pasta habt einfach die Pasta nun auf die Tomatensauce legen und dann die Füllung darauf verteilen. Ein bisschen Parmesan darüber streuen und sowie Pinienkerne darüber verteilen. Nun bei 200°C Umluft für 20 Minuten backen. Mit Parmesan servieren.

Übrigens weitere Pasta-Rezepte gibt’s hier für euch: Klick. Wer übrigens mal selbst Pasta herstellen möchte, wird bei Alessandra von Blog A Modo Mio fündig.

Gefüllte Pasta