Diese Woche musste ein herrlich saftiger Karottenkuchen her. Ich hab etwas für die Seele gebraucht. Ich hab den Donnerstag nämlich mit einem lachenden und einem weinenden Auge entgegengesehen. Es war nämlich mein letzter Arbeitstag vor meinem Mutterschutz.

Saftiger Karottenkuchen

Gefreut hab ich mich, weil somit ein neuer Lebensabschnitt beginnt. Ja eine richtig aufregende Zeit beginnt. Da der Alltag mit der immer größenwerdenden Kugel nicht unbedingt einfacher wird und deshalb ein wenig mehr Ruhe nicht schaden kann. Jetzt kann ich quasi noch die Ruhe vor dem Sturm genießen.

Saftiger Karottenkuchen

Ein weinendes Auge gab es, weil ich somit meine Kollegen – besser gesagt Freunde im Büro – nicht mehr so oft sehe. Auch weil ich vorerst die Arbeit, die mir ja auch Spaß macht vorerst mal eine Zeit lange nicht machen werde. Besonders schwer ist es mir gefallen, weil der Abschied auch nur digital stattfinden konnte. Viel lieber hätte ich alle noch mal richtig fest gedrückt, ein Stück Karottenkuchen mit Ihnen geteilt, geplaudert und ein wenig gemeinsame Zeit genossen. Ich weiß, das können wir alles nachholen. Dennoch war es komisch am Donnerstag über Videocalls Tschüss zu sagen und abends einfach den Laptop auszuschalten. Doch ich hab die besten Kollegen überhaupt, die mir den Tag dennoch extrem nett gestaltet haben. Mit einem Überraschungspaket, vielen lieben Nachrichten, frisch vom Bäcker gelieferten Frühstücks-Kipferln,… DANKE! You made my day. Und den Kuchen essen wir, sobald wir uns alle wieder treffen können.

Saftiger Karottenkuchen

Für alle, die auch ein bisschen was für die Seele brauchen können oder einfach nur ein saftiger Karottenkuchen her muss, hab ich natürlich das Rezept.

Rezept saftiger Karottenkuchen

Zutaten

  • 3 Eier
  • 1 Dotter
  • 120 g Kristallzucker
  • 90 g Mehl
  • 40 g Maisstärke
  • 1/2 Packerl Backpulver
  • 200 g geschälte und geriebene Karotten
  • 50 g Staubzucker
  • abgerieben Schale einer halben Zitrone
  • 100 g geriebene Mandeln
  • 50 g grob gehackte Walnüsse
  • 100 g weiche Butter
  • Optional: Mit Staubzucker bestreuen oder mit eine Zitronenglasur darauf geben und gehackte Haselnüssen und/oder Kürbiskerne darauf geben.

Anleitung

  • Backrohr 170°C Umluft vorheizen. 
  • Zu Beginn Eier, Dotter und Kristallzucker über Dampf schaumig schlagen. Vom Dampf nehmen und noch weiter schlagen bis die Masse wieder kühl ist. 
  • Mehl, Maisstärke und Backpulver vermengen und versieben. 
  • Karotten, Staubzucker, Mandeln, gehackte Nüsse und Zitronenschale verrühren. Mehl unterheben und verrühren. Zum Schluss noch die Butter unterrühren. 
  • Eine Kastenform gut einfetten und mit Mehl ausstauben und für 30 - 40 Minuten backen. 
  • Kurz in der Form auskühlen lassen, danach rausstürzen und optional mit Zucker bestreuen oder mit Zitronenglasur und gehackten Haselnüssen oder Kürbiskernen garnieren. 

Nusskuchen