Heute gibts Halloween-Geister aus Baiser für euch. Und das, obwohl ich eigentlich kein großer Fan von Halloween bin. Doch wenn ich die kleinen, süß verkleideten Kinder vor meiner Haustür stehen sehe, werde ich doch ein bisschen schwach.

Halloween-Geister aus Baiser Letztes Jahr bin ich dann in letzter Minute noch schnell in den Supermarkt gefahren, um Süßes zu besorgen. Dort hab ich natürlich schon leer geräumte Regale im Süßwarengang vorgefunden. Vor allem, was sich zum Verteilen an die Kinder eignet, war schon fast weg. Heuer werde ich besser vorbereitet sein. Sogar ein bisschen vor der Haustüre dekorieren, damit’s auch etwas zum Gruseln gibt. Und für alle, die auch gerne etwas gruseliges Selbstgemachte zum Naschen zu Hause haben wollen, hab ich die Halloween-Geister aus Baiser vorbereitet.

So sind recht einfach und schnell zubereitet (die längste Zeit sind sie im Backrohr) und eine witzige Idee. Entweder einfach so zum Naschen oder vielleicht auch am Halloween Candy Board. Apropos Halloween Candy Board bei Sabrina Sterntal gibts eine super coole Idee dazu: klick. Okay, es wäre untertrieben, wenn ich jetzt hier nur ihr Halloween Candy Board hervorhebe. Sie ist einfach der Profi, wenn es um Halloween Ideen geht. Angefangen von Dekoration bis hin zu Filmempfehlungen über Food-Inspirationen.

Die folgende Idee hab ich mal für Fasching mal vorbereitet. Ich finde, die Mumien-Würstchen eignen sich aber auch perfekt für Halloween.

Mumienwürstel

Rezept Halloween-Geister aus Baiser

Zutaten

  • 330 g Staubzucker (gesiebt)
  • 7 Eiklar (Zimmertemperatur)
  • 1 Prise Weinstein-Backpulver
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 TL Essig
  • etwas Zartbitterkuvertüre

Anleitung

  • Backofen auf 100°C Umluft vorheizen. 
  • 2 Backblech mit Backpapier auslegen. 
  • Eiklar in eine Küchenmaschine geben und schlagen, bis die Masse schnittfest ist und Spitzen zieht. Danach langsam Staubzucker, Backpulver, Vanillezucker und Essig reinrasseln lassen. Alles rühren, bis die Masse schön glänzt. 
  • Die Masse nun in einen Spritzbeutel mit relativ großer Lochtülle geben. Auf das Backblech jeweils erst einen großen und obenauf einen kleineren Klecks spritzen und den Spritzbeutel nach oben abziehen, so daß ein kleiner Zipfel entsteht.
  • Dann die Baiser-Geister ca. 85 Minuten in den Ofen geben. Anschließend aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen. Achtung, die Baisers nicht zu lange im Ofen lassen, sie werden sonst braun. 
  • Zuletzt mit Hilfe eines dünnen Pinsels oder Zahnstocher mit geschmolzener, Zartbitterkuvertüre vorsichtig unterschiedliche Gesichter auf die Geister malen und trocknen lassen.