Lachs ist ein toller Fisch! Wahnsinns Farbe, hoher Fettanteil und das wichtigste: aromatischer Geschmack! Doch all die tollen Eigenschaften nutzen nicht recht viel, wenn der Fisch bei der Zubereitung falsch behandelt wird. Damit der Lachs nicht für die Fisch ist und köstlich wird, hab ich euch heute meine perfekte Zubereitung für Lachsfilets mitgenommen.

Perfekte Zubereitung für Lachsfilets

Ich liebe es ein gutes Stück Lachsfilet vom Fisch-Dealer meines Vertrauens in Alufolie zu zubereiten. Das wird am Schluss dann immer ein wahnsinnig tolles Genusspakt!

Lachsfilet

Das Um und Auf bei der Fischzubereitung ist es, den perfekten Garpunkt zu erwischen. Gar nicht so leicht! Gart er zu lange, kann der Fische eine trockene Sache werden. Wenn zu kurz, kann er noch Roh sein. Was nur dann ein Problem ist, wenn du ihn nicht roh essen möchtest. Weil ich den Fisch aber nicht trocken wie eine Schuhsohle möchte, hab ich die Zubereitung in der Folie lieb gewonnen, weil die Gefahr da schlicht und einfach vergleichsweise gering ist. Durch die Folie verdunstet die Flüssigkeit nicht und der Fisch gart im eigen Saft (und vielleicht ein bisserl Butter). Im Folienpaket werden somit die Aromen aller Zutaten im Fisch festgesetzt.

Lachsfilet

Rezept Lachsfilet in Folie

Für die Fisch!

Für 2 Personen
Autor Babsi

Zutaten

  • 2 Lachsfilets je 150 Gramm
  • Thymian
  • 1 Zitrone
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Karotte
  • 1 Zucchini
  • 1 roter Zwiebel
  • 50 Gramm Butter
  • Salz&Pfeffer
  • Alufolie

Anleitung

  • Den Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen. Karotten und Zucchini in feine Streifen schneiden und auf die Folie legen. Die frischen Lachsfilets drauf legen. Knoblauch und Zwiebel fein hacken und auf den Lachs geben. Butter in kleine Stücke schneiden und auf die Filets legen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zitrone in Scheiben schneiden und auf die Lachsfilets legen.
  • Dann für etwa 20 Minuten ins Backrohr geben.

 Perfekte Zubereitung für Lachsfilets