Ich hatte heuer die Tage zwischen Weihnachten und Silvester frei, da wir bei uns in der Firma hier immer Betriebsurlaub haben. Nachdem Philipp ins Büro musste und sonst auch meine Freunde nicht verfügbar waren blieb ich einfach mal ohne Plan in Wien.

Chai-Waffeln

Auf meiner Tagesordnung stand schlafen, laufen, ein wenig die Wohnung auf Vordermann bringen und das Jahr in Ruhe ausklingen lassen. Ja natürlich auch ein bisschen kochen und Fotos machen! Wenn schon mal Zeit dafür ist, muss das unbedingt genutzt werden. Ein Nachmittag davon, war besonders nett und gemütlich, denn einer meiner Brüder den ich nicht so oft sehe, weil er in Graz wohnt, hat mich besucht. Dafür hab ich ihm ein Dessert versprochen und die Chai-Waffeln gemacht. Nachdem bei dem einen oder anderen Foto eine helfende Hand gefehlt hat, ist er eingesprungen und durfte sich dann als Belohnung doppelt so viele Waffeln gönnen. Gut vielleicht hab ich so viele Waffeln gemacht, dass es am nächsten Morgen für alle (da war dann noch mehr Besuch da) noch immer genug gab. Sie schmecken also auch noch einen Tag später köstlich! 🙂

Chai-Waffeln

Rezept Chai-Waffeln

5.0 from 1 reviews
Süße Chai-Waffeln mit Eiscreme
 
mintnmelon by:
Zutaten
  • 300 g Mehl
  • 10 g Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 160 g Zucker
  • 100 g Butter
  • 2 Eier
  • ½ l Milch
  • 5 Teebeutel Chai Tee
  • Dazu Staubzucker und/oder Heidelbeeren und/ode Brombeeren und/oder Heidelbeermarmelade und/ode Brombeermarmelade und/oder Eis nach Wahl. (bei mir kam natürlich kein oder vor)
Anleitung
  1. Dazu Staubzucker und/oder Heidelbeeren und/oder Heidelbeermarmelade und/oder Eis nach Wahl. (bei mir kam natürlich kein oder vor)
  2. Zu Beginn den Chai Tee zu bereiten. Dafür Milch erhitzen und die Teebeutel darin ziehen lassen. Wer etwas mehr Zeit hat, kann das bereits am Vortag machen und Milch mit Teebeutel im Kühlschrank länger durchziehen lassen.
  3. Als nächstes Mehl und Backpulver vermischen.
  4. Währenddessen die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Dann Butter, Salz, Zucker und Eier zur Mehlmischung hinzufügen und unterheben. Nach und nach die Milch unterrühren. Den Teig eine Stunde rasten lassen.
  5. Teig portionsweise in einem Waffeleisen nach Gebrauchsanweisung backen. (Meines muss man nach jeder Waffel wieder ordentlich einfetten, sonst bleibt alles kleben)
  6. Je nach belieben noch Dazu Staubzucker und/oder Heidelbeeren und/ode Brombeeren und/oder Heidelbeermarmelade und/ode Brombeermarmelade und/oder Eis nach Wahl dazu. Vanilleeis passt übrigens ganz besonders gut.

Chai-Waffeln