Drucken

Zutaten

Zutaten für das Rindsgulasch

  • 600 g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kg Rindfleisch
  • 6 EL Schmalz
  • 3 EL Paprikapulver edelsüß
  • 1 EL Apfelessig
  • 1 L Fond
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 TL Kümmel
  • Abrieb einer halben Zitrone
  • 1 TL Majoran
  • Salz
  • 2 EL Mehl

Serviettenknödel

  • 250 g Semmelwürfel
  • 60 g Butter
  • 3 Eier
  • 200 ml Milch
  • Salz
  • 3 EL frische gehackte Petersilie
  • flüssige Butter zum Bestreichen

Anleitung

Zu Beginn Zwiebeln schälen und fein schneiden, Knoblauch ebenso schälen und fein hacken.

    Dann das Fleisch in ca. daumenbreite Scheiben schneiden und anschließend in Streifen schneiden.

      Das Schmalz erhitzen und die Zwiebel unter ständigem rühren darin braun rösten. Den Topf vom Herd nehmen, Paprikapulver einrühren und mit Essig ablöschen. Mit Fond aufgießen und für 20 Minuten leicht kochen lassen.

        Danach die Suppe pürieren, Fleisch und Tomatenmarkt in die Suppe geben. Mit Kümmel, Knoblauch, Zitronenschale, Majoran und Salz würzen und alles aufkochen lassen.

          Nun zugedeckt auf dem Herd bei niedriger Temperatur für 2,5 Stunden dünsten lassen. Bei Bedarf Flüssigkeit ergänzen und immer wieder umrühren. Abschließend das Mehl mit kaltem Wasser glatt rühren und und zügig in das Glubsch rühren. Danach noch 15 Minuten dünsten lassen.

            Während das Gulasch kocht, könnt ihr die Serviettenknödel zubereiten. Dazu Butter schmelzen und mit Eiern, Milch, Salz und fein gehackter Petersilie verschlagen. Die Masse danach mit den Semmelwürfel vermengen und 10 Minuten quellen lassen.

              Ein Tuch (oder Folie) mit flüssigen Butter bestreichen. Die Masse auf das Tuch legen und eine ca. 6 cm dicke Rolle formen. Danach fest und straff einrollen. Die Enden fest mit Küchengarn einbinden, in der Mitte leicht abbinden. Danach in kochendes Salzwasser legen und für ca. 35 Minuten kochen. Das Wasser soll leicht schwallend kochen. Danach das Tuch entfernen und die Serviettenknödel in Fingerdicke Scheiben schneiden und mit flüssiger Butter bestreichen.

                Abschließend Gulasch und Serviettenknödel gemeinsam servieren.