Drucken Pin

Kürbiscremesuppe mit sautierten Kräutern und Kichererbsen

Autor Babsi

Zutaten

  • Für die Suppe
  • 1 kleiner gelber Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 große Karotten
  • 1 Hokkaido Kürbis
  • ganz wenig Chiliflocken
  • 
Olivenöl
  • 1 Liter Wasser
  • 1 Suppenwürfel
  • 
Prise Salz
  • 250 ml Kokosnussmilch
  • 1 frischer geriebener Ingwer
  • Sautierte Kräuter
  • Handvoll frische Kräuter
  • Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • Kicherebseneinlage
  • 200 g gekochte Kichererbsen
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 EL Ahornsirup
  • Prise Kurkuma Kardamom, Ingwer, Koriander, Salz und Pfeffer

Anleitung

  • Zu Beginne Karotten putzen und in kleine Stücke schneiden. Kürbis halbieren, entkernen und in keine Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und klein hacken.
  • Dann etwas Olivenöl in einem Suppentopf erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin glasig schwitzen. Danach Karotten, Kürbis und Chiliflocken hinzugeben und kurz mit anbraten. Anschießend mit Wasser ablöschen und den Suppenwürfel unterrühren.
  • Nun alles für 20 - 25 Minuten leicht köcheln lassen, bis das Gemüse weich gekocht ist.
  • Anschließend alles fein pürieren.
  • Danach wieder auf die heiße Herdplatte stellen, Kokosnussmilch und Ingwer unterrühren. Abschließend noch salzen und abschmecken.
  • Die frischen Kräuter waschen und gut abtropfen lassen. Die ganzen Blätter abzupfen und zur Seite legen.
  • In einer Pfanne Olivenöl erhitzen, die Blätter kurz darin anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend bei Seite stellen.
  • In einer weiteren Pfanne Kokosöl erhitzen, die Kichererbsen hinzugeben, alle Gewürze und Ahornsirup unterrühren. Nun für 5 Minuten alles kurz brutzeln lassen.
  • Abschießend die Suppe anrichten und mit den Kräutern und Kichererbsen garnieren.