Drucken

Rotkrautsuppe mit Maroni-Walnuss-Suppeneinlage

Autor Babsi

Zutaten

  • Rotkraut Suppe
  • 300 g Rotkraut
  • 120 g Erdäpfel
  • 1 roter Zwiebel
  • 3 EL Butter
  • 1 EL Mehl
  • 1 guter Schuss Rotwein
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 100 ml Schlagobers
  • Salz Pfeffer
  • Handvoll Walnüsse
  • Handvoll Maroni
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Butter

Anleitung

  • Zu erst das Rotkraut putzen, den Strunk entfernen und klein schneiden. Danach die Erdäpfel schälen und klein schneiden. Den Zwiebel fein hacken.
  • In einem großen Topf Butter erhitzen, Zwiebel darin glasig dünsten.
  • Dann Rotkraut und Erdäpfel hinzugeben und alles kurz scharf anbraten.
  • Danach mit Mehl bestäuben und mit einem kräftigen Schuss Rotwein ablöschen.
  • Nun alles mit Gemüsebrühe aufgießen und für 20 Minuten kochen lassen.
  • Währenddessen die Suppeneinlage vorbereiten. Dafür Walnüsse und Maroni grob hacken.
  • Zucker in einem Topf schmelzen und sobald er leicht braun wird Nüsse und Maroni dazu geben. Die Butter untermischen, schmelzen und alles gut verrühren, sodass nichts anbrennt. Dann auf einem Backpapier auflegen und abkühlen lassen, sodass die Stücke nicht aneinander kleben.
  • Die fertig gekochte Suppe noch pürieren und den Schlagobers unterrühren.
  • Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der Nuss-Maroni-Suppeneinlage toppen.