[Werbung] Vollkorn-Toastbrot selbst backen – Ich weiß nicht, warum ich Toastbrot nicht schon mal viel früher selbst gebacken habe. Vor Kurzem habe ich für Ja! Natürlich ein Vollkorn-Toast-Brot selbst gebacken und bin seitdem ein großer Fan von selbst gebackenem Toastbrot. 

Vollkorn-Toastbrot selbst backen

So eine Scheibe frisch getoastetes Toastbrot ist etwas Herrliches! Der Gedanke daran, wenn die Butter noch leicht darauf zerläuft, ist einfach perfekt. Egal ob dann herzhaft belegt mit Käse, Schinken und Gemüse oder Süß mit Marillenmarmelade oder Honig bestrichen – es ist ein kleiner Frühstückstraum. Noch besser schmeckt’s natürlich, wenn das Toastbrot auch noch selbst gebacken ist. 

Vollkorn-Toastbrot selbst backen ist keine große Sache. Ich weiß nicht, warum ich es nicht schon viel länger probiert habe. Alles, was ihr braucht, ist ein bisschen Zeit für den Germteig. 

Vollkorn-Toastbrot selbst backenVollkorn-Toastbrot selbst backenVollkorn-Toastbrot selbst backenVollkorn-Toastbrot selbst backenVollkorn-Toastbrot selbst backen

Kleiner Tipp: Backt einfach gleich ein bisschen mehr, schneidet das Vollkorn-Toastbrot in Scheiben und friert es ein. So könnt ihr dann je nach Bedarf auch noch ein paar Scheiben auftauen und habt einen kleinen Toastvorrat zu Hause.

Das Rezept findet ihr hier im Ja! Natürlich Magazin.