Strahlender Sonnenschein und angenehme Temperaturen. Der Frühling ist endlich da und somit auch die Garten- und Balkonzeit. Um unsere Terrasse sommerfit zu machen, bin ich heuer unter die Gärtner gegangen. Zum ersten Mal habe ich die Samen gesät und zieh die kleinen Pflänzchen auf.

Urban Gardening

Urban Gardening

Ich sag euch, ganz am Anfang ist es ein dahin zittern: Mach ich alles richtig? Haben sie genug Platz? Zu viel Wasser zu wenig? Zu warm? Zu trocken? Es ist für mich ein learning by doing und auch wenn ich schon die ersten kleinen Verluste verzeichnen musste (mit a bisserl einen Schwund muss man ja immer rechnen) sind die kleinen Pflänzchen mittlerweile meine Babys geworden. Hach sie werden so schnell groß.

Urban Gardening

Also alles was pikiert werden muss und nicht im freien gezogen werden kann, hab ich also schon vor einigen Wochen begonnen in Eierbechern zu ziehen. Ich arbeite hier im Moment an einer Auswahl von Paradeiser-Raritäten, Physalis und Minigurken.

Urban Gardening

Letzte Woche wurde es dann doch ein bisschen eng in den Eierbechern und wir sind in Töpfe umgesiedelt. Nach rund drei Wochen reicht’s dann nämlich und es wird Zeit für was größeres. Also ab damit in Anzuchttöpfe, die dann doch ein bisschen mehr Platz bieten. Das ganze nennt man dann pikieren und bedeutet, dass man den Pflänzchen bzw. deren Wurzeln ein bisschen mehr Raum zum Entwickeln gibt.

Urban Gardening

Die Pflänzchen vorsichtig aus der Erde ziehen (besser vorher die Wurzeln noch ein bisschen freischaufeln) und die noch anhaftende Erde abschütteln. Jetzt kommt ein kräftig scharfes Messer zum Einsatz (noch schnell desinfizieren) und die kräftigen weißen Wurzeln auf zwei bis drei Zentimeter kürzen.

Urban Gardening

Dann geht’s ab in die größeren Töpfe, die bereits mit Erde befüllt sind. Noch ein kleines Loch machen, damit die Pflänzchen reingesetzt werden können. Die Erde rundherum festdrücken und vorsichtig gießen.

Urban Gardening

Und jetzt? Jetzt heißt es weitere drei bis vier Wochen geduldig sein bis sie zu kräftigeren Pflänzchen gewachsen sind und dann schauen wir ob wir nochmal siedeln müssen oder gleich ins Beet wandern.

 Urban Gardening

Ich sag’s euch, ich bin schon froh wenn sie aus dem gröbsten draußen sind 😉

In den nächsten Wochen wird dann auch im Beet draußen auf der Terrasse ausgesät. Das mach ich aber erst wenn ich auch barfuß draußen gehen darf. Also kein „R“ mehr in den Monaten ist…

Urban Gardening

*Einen Teil der Samen durfte ich mir selbst aussuchen und wurde mir kostenlos von Ja! Natürlich zur Verfügung gestellt