Nachdem so viele von euch vom Bananenbrot begeistert waren, habe ich gegrübelt und ein bisschen herumprobiert um euch ein weiteres Kuchenrezept ohne Zucker und ohne Mehl zu zeigen.

Zitronenkuchen ohne Mehl und ohne Zucker

Wie ihr wisst, bin ich einfach eine Naschkatze. Umso schöner ist es dann für mich, wenn ich ein Rezept finde, dass nicht eine ganz so extreme Kalorienbombe ist 🙂

Zitronenkuchen ohne Mehl und ohne Zucker

Das braucht ihr (ich habe eine kleinere Springform verwendet – für größere Formen also lieber ein bisschen mehr Masse machen)

  • 200g gemahlene Mandeln
  • 6 Eier
  • 1 Zitrone
  • 7 EL Honig

Zitronenkuchen ohne Mehl und ohne Zucker

So geht’s

Den Ofen auf 175°C Ober und Unterhitze vorheizen. Die Eier trennen. In einer Schüssel die 6 Eigelb mit 3 EL Honig schaumig schlagen. Die Schale der Zitrone abreiben und zur Masse dazu geben. Dann die Zitrone auspressen. Die Hälfte davon zur Seite stellen, den Saft braucht ihr dann noch. Die andere Hälfte ebenso zur Masse hinzugeben und dann die Mandeln noch dazu mischen. Alles gut vermixen. Dann Eiweiß steif schlagen und sobald er fertig ist nach und nach zur Ei-Mandel-Masse vorsichtig hinzufügen. Alles gut miteinander vermengen. Eine Form einfetten, die Masse hineingießen und dann für 35 Minuten ab ins Rohr damit.

Zitronenkuchen ohne Mehl und ohne Zucker

Wenn der Kuchen fertig ist, kurz abkühlen lassen. Währenddessen den restlichen Zitronensaft mit 4 EL Honig vermischen und schön über dem Kuchen verteilen, sodass sich der Teig damit vollsaugt. Dann noch ein bisschen stehen und ruhen lassen. Und dann lasst euch die etwas gesündere Variante von Kuchen gut schmecken.

Zitronenkuchen ohne Mehl und ohne ZuckerZitronenkuchen ohne Mehl und ohne Zucker