Flammkuchen ist ein Klassiker mit vielen Gesichtern. Der Germteig kann mit den unterschiedlichsten Zutaten belegt werden und reicht somit von einer herzhaften Speckvariante bis hin zu einem etwas leichteren vegetarischen Flammkuchen. Ich habe mich für den Mittelweg entschieden: Herzhafter Seranoschinken und Kürbis&Kräuter damit’s nicht ganz so deftig wird.
Man mag es wohl nicht glauben, aber die größter Herausforderung bei diesem Flammkuchen war das schneiden der Kräuter. Ich krieg die Teile einfach nicht hübsch und regelmäßg klein geschnitten. Ich bewundere immer alle Köcher die mit ihrem großem Messer in Windeseile die Kräuter klein zaubern. Aufgrund von meiner persönlichen Kräuter-Barriere bevorzuge ich grob geschnittene Kräuter – macht sich auch ganz gut so und schmecken tut’s so oder so einfach köstlich!Processed with VSCOcam with c1 preset

Das braucht ihr für den Teig
250g Dinkel-Vollkornmehl
1/2 Würfel Germ
100 ml Buttermilch
2 EL Olivenöl
350g Kürbis
1 Zwiebel – aufgrund der Optik habe ich einen roten Zwiebel gewählt

Und das für den Belag:
150g Frischkäse
120g Sauerrahm
100g Creme Fraiche
Pfeffer, Salz
1 Bund Schnittlauch
sowie ein paar Stängel Oregano, Thymien etc. (wenn der Kräuergarten nichts mehr hergibt tun’s auch TK Kräuter)
1 EL Olivenöl
100g Serranschinken

Und los geht’s mit dem Teig:
Mehl in eine Schüssel geben und in kleine Stücke schneiden und dazu geben. Anschließend mit 6 EL lauwarmen Wasser verrühren. Buttermilch, Öl, 1/2 TL Salz hinzufügen und mit dem Knethaken in der Küchenmaschine oder mit dem Handmixer zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer kugeln formen, zu decken und an einem warmen Plätzchen für eine Stunde gehen lassen.

Währenddessen können wir schon mal alles für den Belag vorbereiten:
Kürbis waschen und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Frischkäse, Sauerrahm und Creme Fraiche mit Salz und Pfeffer verrühren. Kräuter waschen, wo notwendig Blätter zupfen und fein hacken (oder auch nur klein schneiden). 2/3 der Kräuter in die Frischkäsemasse rühren.

Processed with VSCOcam with c1 preset

Processed with VSCOcam with c1 preset

Nun können wir den Backofen schon mal bei 220°C vorheizen. Die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig nochmal durchkneten, ausrollen und auf ein großes Blech mit Packpapier legen. Den Teig mit der Kräuter-Frischkäsemischung bestreichen und darauf dann Kürbis und Zwiebel verteilen. Anschließend mit einem 1 EL Olivenöl beträufeln. Alles für 15 – 20 Minuten ins Backrohr. Danach den Flammkuchen mit dem Seranoschinken belegen und mit den restlichen Kräutern bestreuen.

Processed with VSCOcam with c1 preset

Processed with VSCOcam with c1 preset

Bon Appétit