Processed with VSCOcam with c1 presetMit den ersten heimischen Kürbissen ist bei mir immer der Herbst offiziell eingeläutet. Wenn es sich nicht grad um klassische grausige Novembertage handelt mag ich den Herbst sehr gerne. Wahrscheinlich auch weil ich im Herbst Geburtstag habe 🙂
Um den Herbst auch offiziell in meiner Küche zu begrüßen gibt’s heute einen Pumpkin Pie.

Folgende Zutaten werden für den Boden aus Mürbteig benötigt
125g weiche Butter
Prise Salz
250g Mehl
etwas kaltes Wasser
1 El Zucker
1 Packerl Vanillezucker

Für die Kürbisfülle
150ml Milch
150ml Schlagobers
1/2 TL geriebene Muskatnuss
1/2 TL gemahlenen Ingwer
1 TL Zimt
200g Staubzucker
Prise Salz
750g Kürbisfleisch (am liebsten mag ich dafür Butternut Kürbis)
3 Eier

Zunächst wird der Mürbteig vorbereitet. Dafür die Butter in kleine Stückchen schneiden und mit den anderen Zutaten gut durchkneten bis ein einheitlicher Teig entsteht. Danach den Teig in einer Folie einrollen und eine Stunde im Kühlschrank erkalten lassen.
In der Zwischenzeit kann die Tortenspringform bereits eingefettet werden. Den Teig danach ausrollen und in der Tortenspringform auslegen und am Rand hochziehen. Dann nochmal ab in den Kühlschrank damit bis wir die Kürbisfülle fertig gemacht haben.

Für die Kürbisfülle den Kürbis schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Kürbiswürfel in ca. 250 ml Wasser am Herd dahin köcheln lassen. Danach den Kürbis pürieren und wenn die Masse dann noch wässrig ist ruhig noch ein bisschen einkochen lassen. Danach die Kürbismasse erkalten lassen.
Sobald das Kürbismus Raumtemperatur hat geht’s weiter. Das Kürbismus mit Salz, Zucker, Zimt, Muskatnuss und Ingwer würzen, die Eier nach und nach unterrühren und abschließend die Milch und den Schlagobers unterheben.

Die Tortenform aus den Kühlschrank holen und die Kürbismischung auf den Teig gießen. Anschließend 30 – 35 Minuten im Ofen bei 200°C backen.

Wer mag kann den abgekühlten Pumpkin Pie zum Servieren noch mit Staubzucker bestreuen.

Processed with VSCOcam with c1 preset