Processed with VSCOcam with c1 presetLebensmittelverschwendung ist ein absolutes no go. Noch viel mehr bei köstlichen Teigresten. Deshalb habe ich euch versprochen dass es von meinem Herzchenkuchen einen Fortsetzung gibt. Nein, nein Cake Pops sind keine Restlverwertung – sie sind ein köstlicher kleiner Augenschmaus und mit diesem Rezept gelingen sie auch wirklich gut.

Mein erste Cake Pops Versuch war nicht besonders erfolgreich und eher deprimierend: ich habe ewig gebraucht bis ich die richtige Konsistenz hatte, dann hab ich die Kugeln zu groß gemacht und sie waren zu schwer und sind von den Spießen gebrochen, beim Verzieren ist mir die Dose mit den Perlen aus der Hand gefallen, die verzierten Kugeln sind aus den Gläsern gekippt und die Glasur und Verzierung war wieder im Eimer, nochmal drüber arbeiten hat das Ganze dann auch nicht mehr besser gemacht. Processed with VSCOcam with c1 preset

Aber Übung macht den Meister! Mit diesem Rezept geht’s zackig, schmeckt gut und ist immer ein Hingucker. Vielleicht gleich passend für die eine oder andere Faschinsparty die noch ansteht?

Processed with VSCOcam with c1 preset

Das brauchst du für ca. 24 Cake Pops:

  • Einen fertiger Kuchen – bei mir gibt’s heute die Reste vom Valentinstagskuchen. Die Anleitung passt aber gut für 1/3 der Masse von diesem Kuchen.
  • 3 EL Orangensaft
  • 1 EL Marillenmarmelade
  • Weiße Schokoladenglasur
  • Diverse Deko nach Lust und Laune
  • Spießchen

Processed with VSCOcam with c1 preset

So geht’s

Kuchen in grobe Stücke schneiden und in einer Schüssel gut zerbröseln. Orangensaft und Marmelade untermischen und alles gut verkneten bis ein kompakter Teig entsteht. Alles zu einer Rolle formen und in 24 etwa gleich große Stücke schneiden. Jedes Stück zu einer Kugel formen. Die Glasur nach Packungsanleitung schmelzen. Je den Spieß kurz in die Glasur tunken, dann die Kugel auf den Spieß drücken. Danach die Kugel in die Glasur eintunken, kurz abtropfen lassen und verzieren. Und das dürft ihr jetzt noch 23 mal wiederholen 🙂
Processed with VSCOcam with c1 preset