Im Laufe der Zeit verändert sich der Mensch und Frühling ist die beste Zeit für Veränderung! Für AVON durfte ich schreiben wie ich zum Laufen gekommen bin und warum gerade Frühling die beste Zeit für sportliche Veränderung ist.

Zeit für Veränderung_mintnmelon_Babsi Sonnenschein_1Zu Volksschulzeiten habe ich mich noch gerne bewegt, Völkerball geliebt und bin dem Fußball quer übers Feld nachgelaufen. Doch dann hat sich mein Sportmuffel Dasein im Gymnasium langsam eingestellt. Die Sportstunde rum zu biegen war schon eine Qual. Missmutig habe ich das Zirkeltraining absolviert oder demotiviert Bälle durch die Halle geworfen. Wenn wir laufen mussten, hoffte ich immer auf Sprint. Nicht weil es meine Königsdisziplin war, sondern weil Sie die Bewegung nach ein paar Metern schon wieder übrigt hatte.

Zeit für Veränderung_mintnmelon_Babsi Sonnenschein_3

Aber wie gesagt, ein Mensch kann sich ändern. Und so kam es auch zu meiner sportlichen Zeit für Veränderung! Ich dachte nie, dass Sport mal ein fixen Bestandteil meines Lebens wird. Nein ich strebe keine späte Spitzensportler Karriere an, aber ich habe meine persönliche Sportroutine gefunden und sowohl Ausdauersport in Form von Laufen und ein bisschen Krafttraining lieben gelernt.

Zeit für Veränderung_mintnmelon_Babsi Sonnenschein_2

Warum ich euch grad heute davon schreibe? Weil Frühling die beste Zeit für Veränderung ist und ein idealer Zeitpunkt um mit dem Sportlen zu beginnen. Ich, der einstige größte Sportmuffel hat Freude an Bewegung gefunden. Wie? Mit meinem ersten Frauenlauf vor drei Jahren. Ja, das Ganze ist erst drei Jahre her. Nachdem ich von meiner lieben Freundin Julia überredet wurde mich dafür anzumelden, ohne dass ich zuvor je einen Kilometer am Stück gelaufen bin. Die kommenden Wochen nach der Anmeldung habe ich sie verdammt. Nach einem Kilometer am Stück, hatte ich mich gefühlt als hätte ich zick Kilometer zurück gelegt. Ich mag hier nichts beschönigen, nichts Schön reden. Es war eine Qual wie ich mich durch die Gegend geschleppt habe. Meine Nachbarn dachten ich lege ein beeindruckendes Ausdauertraining hin, wenn ich völlig abgerackert nach meinem 500 Meter Lauf nach Hause gekommen bin.

Zeit für Veränderung_mintnmelon_Babsi Sonnenschein_5

Es hat sich jedoch ausgezahlt am Ball zu bleiben. Nach ein paar Wochen wurde es besser. Und ich hab meine Freundin wieder mögen. Mit jedem weiteren Lauf konnte ich einen kleinen weiteren Erfolg einräumen. Neben dem sportlichen Erfolg, habe ich gemerkt dass es nicht nur Körper sondern auch Geist gut tut. Wenn ich mit mieser Laune vom Büro heimgekommen bin, hat es schon mal geholfen eine kleine Runde zu drehen um den Kopf frei zu bekommen und die Dinge nicht mehr ganz so ernst zu sehen.

Frühling ist die beste Zeit für Veränderung

Und seit dem gehört Sport zu meinem Alltag. Warum ich euch grad heute dazu schreibe? Weil ich auch im Frühling begonnen habe zu laufen. Für mich war es ein perfekter Zeitpunkt um sich langsam nach draußen zu wagen. Mit den langsam wärmer werdenden Temperaturen, wird es eine Spur leichter die Komfortzone Couch zu verlassen. Es ist nicht zu warm, nicht mehr eisig, am Abend wird es nicht so bald dunkel, ihr merkt die Ausreden werden weniger. Nicht zu viel nachdenken, Laufschuhe anziehen und los laufen.

Zeit für Veränderung_mintnmelon_Babsi Sonnenschein_4

*Dieser Beitrag enstand in freundlicher Zusammenarbeit mit Avon.