Bei mir auf der Terrasse duften die Kräuter im Moment so herrlich. Ich freue mich immer wenn ich vorbei gehe und der Kräuter-Duft in die Nase steigt. Mit jedem Näschen voll Kräuter kommen mir immer ein paar Rezepte in den Sinn. Passend zu den heißen Temperaturen dachte ich an eine erfrischende Suppe mit Kräutern. Daraus geworden ist die kalte Kräuter-Buttermilch-Suppe mit Basilikum-Topfennockerl. Die Buttermilch-Suppe ist grad an diesen heißen Sommertagen ideal aufgrund der kühlenden Wirkung der Buttermilch. Die frischen Kräuter zaubern den Sommer in unser Essen. Also alles in allem eine perfekte Mahlzeit für die heißesten Tage im Jahr.

  kalte Kokos-Buttermilch mit Basilikum-Topfennockerl

Das brauchst du

  • 100g Topfen (20% Fett)
  • 20g frischer Basilikum
  • Salz, Pfeffer
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 40g Parmesan
  • 1 Eigelb
  • 20g Petersilie
  • Etwas Estragon
  • Etwas Majoran
  • 300ml Buttermilch
  • 300 ml Kokosmilch
  • 3 EL Kokosflocken
  • 150ml prickelndes Mineralwasser
  • Saft einer ½ Zitrone
  • 1 TL Paprikapulver

kalte Kokos-Buttermilch mit Basilikum-Topfennockerl

So geht’s

Für die Nockerl den Topfen in einem Sieb abtropfen lassen. Basilikumblätter abzupfen, waschen und in kochendem Wasser für 10 Sekunden blanchieren. Dann sofort abschrecken (am besten die Blätter dabei in ein Sieb geben) und dann gut ausdrücken. Danach die Basilikumblätter fein hacken und mit dem Topfen in einen Rührbecher geben. Alles pürieren, sodass eine schöne hellgrüne Masse entsteht. Die Masse in einer Schüssel gemeinsam mit den Semmelbrösel, geriebenen Parmesan, Eigelb, Salz und Pfeffer verrühren. Dann alles zur Seite stellen.

Nun machen wir mit der Suppe weiter! Dafür Petersilie, Estragon und Majoran waschen, trocken schütteln, die Blätter zupfen und alles klein hacken. Buttermilch und Kokosmilch in einem Topf leicht erwärmen und mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie, Estragon und Liebstöckel dazu geben und alles verrühren. Danach mit Klarsichtfolie abdecken und für ca. 2 Stunden im Kühlschrank kalt stellen. Am besten füllt ihr vorher alles in einen abgekühlten Topf um.

Die Kokosflocken währenddessen in einer beschichteten Pfanne goldbraun rösten und auf einem Teller abkühlen lassen.

Die Hälfte der Topfenmasse nehmen und per Hand zu 8 kleinen Kugeln formen und rollen. Aus der andere Hälfte mit Hilfe von zwei angefeuchteten Teelöffeln Nocken stechen. Die Nicken und die Kugeln in ein leicht kochendes Salzwasser geben und darin ca. 8 Minuten leicht köcheln lassen. Achtung das Wasser darf nicht zu stark kochen! Dann mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen und auf einem Geschirrtuch abtropfen lassen.

Sobald die 2 Stunden um sind kann die Suppe fertig gestellt werden. Mineralwasser, Zitronensaft und Paprikapulver in die Suppe geben und alles pürieren. Wenn notwendig nochmal mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Die Suppe in einen tiefen Teller geben und die Nocken und Kugerl einsetzen. Die Kokos-Chips darüber streuen und mit noch etwas Paprikapulver bestreuen.

kalte Kokos-Buttermilch mit Basilikum-Topfennockerl