Heute hab ich eine Premiere für euch! Pasta zu kochen ist meist Philipps Angelegenheit. Er meint auch, dass kein anderes Gemüsesugo an sein herrliches grobes Gemüsesugo rankommt. Wo er Recht hat, hat er Recht. Deshalb darf er euch heute sein geliebtes grobes Gemüsosugo Rezept selbst vorstellen.

Grobes Gemüsesugo

[Philipp] Da ich extrem gerne Pasta esse, hat mich Babsi eingeladen, mal mit euch mein Rezept zu teilen. Das Rezept wird meist dann gekocht, wenn sich Babsi mal vom Herd trennen kann oder ich sturmfrei habe. Ursprünglich kommt das „Rezept“(mir ist durchaus bewusst, dass wir das nicht erfunden haben), glaub ich von meinen Papa, der das immer gekocht hat, sobald er uns verköstigen musste. Das wichtigste an dem Rezept ist, dass die Gemüsestücke in grobe Stücke geschnitten und so viele Gemüsesorten wie möglich verwendet werden (was der Kühlschrank grad so hergibt). So hat man schlussendlich viel zu beißen. Von unschätzbarer Bedeutung (für mich zumindest) ist dann noch Käse (Hartkäse oder Parmesan) und für die dies scharf mögen eine Portion Jalapeno Sauce oder Ringe.

Grobes Gemüsesugo

Rezept grobes Gemüsesugo

Grobes Gemüsesugo
 
mintnmelon by:
Zutaten
  • Pasta nach Wahl
  • Für das Gemüsesugo
  • 500ml Polpa
  • 2 große Zwiebeln
  • 1 Zucchini
  • 1 Paprika (gelb)
  • Oliven
  • Basilikum (wenn möglich frisch)
  • Oregano
  • Jalapenosauce oder RInge
  • Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • Zum garinieren
  • Basilikum frisch
  • Jalapeno Sauce (mag die von Tabasco, ganz gern)
  • Parmesan zum Garnieren
Anleitung
  1. Anleitung für 2 Portionen (starke Esser)
  2. Zu Beginn das Gemüse vorbereiten. Dafür die Zwiebeln, Zucchini und Paprika waschen, putzen und in grobe Stücke schneiden. Danach Olivenöl in der Pfanne erhitzen und das Gemüse scharf anbraten.
  3. Währenddessen kann man die Pasta kochen und abseihen.
  4. Sobald das Gemüse ordentlich angebraten ist, die Polpa hinzugeben und die restlichen Zutaten für das Sugo hinzufügen. Alles gut einrühren,
  5. Nun das Sugo zur gewünschten Sämigkeiten einkochen lassen.
  6. Abschließend anrichten und Parmesan darüber reiben und mit Basilikum garnieren.
  7. Wer möchte kann noch ein paar Tomaten anbraten und dazu geben. Das ist aber wieder Babsis Idee weil sie meinet das schaut am Foto hübsch aus.

Grobes Gemüsesugo