[Werbung] Mein Abendessen muss öfters mal schnell gehen. Dafür habe ich ein neues Lieblingsrezept gefunden: gebratener Fenchel mit Halsenüssen.

gebratener Fenchel

Wenn ich abends nach dem Büro noch Sport mache, dauert es meist länger bis ich schlussendlich nach Hause komme. Mein Hunger ist dann schon riesig! Meist habe ich dann nicht mehr viel Geduld, um groß aufzukochen. Außerdem mag ich auch nicht all zu spät essen. In der Vergangenheit hab ich dann oft den Fehler gemacht, schnell zu schwer oder ungesund zu essen. Das hat sich dann mit einem unruhigen Schlaf gerächt.

gebratener Fenchel

Bei meinem letzte Besuch bei Dominique (ich hab euch hier schon berichtet) hab ich mir unteranderem den Tipp geholt, wenn möglich später abends einfach nur Gemüsesuppen oder gedünstetes Gemüse zu essen. Das ist leicht verdaulich und schnell zu bereitet.

gebratener Fenchel

Da ich das Rezept vom gebratenen Fenchel zur Zeit abends so oft mache und heiß liebe, habe ich es auch heute für euch.

Rezept gebratener Fenchel mit Halsenüssen

Gebratener Fenchel mit Halsenüssen
 
mintnmelon by:
Zutaten
  • 500g Fenchelknolle mit Grün
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • Salz, Pfeffer
  • Saft einer halben Zitrone
  • 50ml Wasser
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 Handvoll Haselnüssen
Anleitung
  1. Zu Beginn die Fenchelknolle putzen. Das zarte Grün beiseitelegen und den Fenchel längs halbieren.
  2. Dann den Strunk herausschneiden und den Fenchel in ca. 1 cm breite Spalten schneiden.
  3. Anschließend 2 El Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Fenchel darin bei starker Hitze 5 Minuten braten. Dabei mit Salz und Pfeffer würzen. ½ El Butter und 1 Wasser zugeben und den Fenchel bei mittlerer Hitze 10 Min. garen.
  4. Währenddessen die Haselnüsse grob hacken. In einer Pfanne ohne Fett anrösten, danach Butter und Ahornsirup darüber geben und gut verrühren. Anschließend auf einem Backpapier trocknen lassen, sodass das Topping nicht zusammenklebt.
  5. Abschließend den Fenchel mit 1 Spritzer Zitronensaft und evtl. etwas Salz und Pfeffer würzen.
  6. Mit Fenchelgrün und Haselnuss bestreuen servieren.

Und weil ich nicht nur abends jetzt ein paar neue, schnelle, leichte und vitaminreiche Rezepte habe, sondern mich auch sonst ordentlich am Riemen genommen habe um mehr Obst und Gemüse in meinen Alltag zu integrieren hatte ich letzte Woche ein schönes Erlebnis bei Dominique. Ich hab ihr für meinen nächsten Vital Check wieder einen Besuch abgestattet. Mit Hilfe eines Scanners hat sie den Carotiniod-Wert in meinem Gewebe an der Hand gemessen. Das Gewebe gibt einen schönen Gesamtüberblick über gespeicherte Nährstoffe da Haut, Haare und Nägel meist das letzte ist, was unser Körper gut versorgt. Ich hatte mir ihre Tipps in den vergangenen Wochen sehr zu Herzen genommen und wurde mit einem deutlich besseren Ergebnis belohnt. Nun befinde ich mich wieder in einem vernünftigen Mittelfeld. Es ist jedoch definitiv noch Luft nach oben 🙂

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Dominique Heimlich.