[Werbung] Ich mag Flammkuchen wahnsinnig gerne! Es ist ein Gericht, das so vielseitig ist. Er ist einfach zuzubereiten und lässt sich mit beinahe allem was sich so im Kühlschrank befindet belegen – egal ob süß oder pikant! Diese Kreation ist pikant mit einer leicht süßen Note: Flammkuchen mit karamellisierten Birnen und Nüssen!

Flammkuchen mit karamellisierten Birnen und Nüssen

Egal wie der Flammkuchen belegt wird, seine Basis bildet meist eine Creme aus Frischkäse, eventuell auch Creme fraiche oder Sauerrahm. Je nach Belieben. Ich nehme hier meist Frischkäse, da er von der Konsistenz für mich am Besten passt. Frischkäse hab ich auch fast immer zu Hause, da er so vielseitig einsetzbar ist und die Basis für viele Gerichte bildet. Egal ob für Kuchen wie Cheesecakes, eine cremige Suppe oder eben Flammkuchen. Im Gegensatz zum Bio-Frischkäse aus Heumilch von Ja! Natürlich, ist bei konventionellem Frischkäse oft nicht klar woher die Milch für das Produkt kommt. Der Ja! Natürlich Frischkäse wird aus frischer Bio-Heumilch von Kühen aus dem Salzburger Land hergestellt. Die Kühe genießen ihren Freilauf 365 Tage im Jahr. Sie bekommen ausschließlich frisches Gras, Heu und Bio-Getreide zu fressen. Das bedeutet nicht nur höchsten Tierwohl-Standard, sondern auch exzellenten Geschmack! Deshalb ist der Bio-Frischkäse aus Heumilch auch gleich in mein Flammkuchen-Rezept gewandert.

Flammkuchen mit karamellisierten Birnen und NüssenFlammkuchen mit karamellisierten Birnen und Nüssen

Rezept Flammkuchen mit karamellisierten Birnen und Nüssen

5.0 from 1 reviews
Flammkuchen mit karamellisierten Birnen und Nüssen
 
mintnmelon by:
Zutaten
  • Zutaten für den Teig
  • 15g frischen Germ
  • 190g Weizenmehl
  • 75ml Buttermilch
  • Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • Zutaten für den Belag
  • 200g Frischkäse
  • 3 EL Pesto Genovese
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Birne
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Ahornsirup
  • Handvoll frischen Baby Blattspinat
  • 4 Scheiben Speck
  • Handvoll Nüsse
Anleitung
  1. Zu Beginn den Teig zubereiten. Dafür die Hefe in 25ml lauwarmes Wasser bröseln und auflösen. Dann das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine kleine Mulde machen. Anschließend die Hefemischung in die Mulde geben und mit dem Mehl vom Rand bedecken. Nun Buttermilch, Salz und Öl auf den Mehlrand geben und alles für etwa 3 Minuten gut durchkneten. Am besten klappt das mit dem Knethaken der Küchenmaschine. Danach zu einer Kugel formen, in einer Schüssel mit einem Tuch abgedeckt für 1,5 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. Danach den aufgegangenen Teig nochmal gut durchkneten und dünn ausrollen. Anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
  2. Das Backrohr auf 180°C Heißluft vorheizen.
  3. Für den Belag Frischkäse, Salz, Pfeffer und Pesto verrühren.
  4. Birnen in Scheiben schneiden (1/2 cm dick) und mit dem Saft der Zitrone beträufeln. Dann die Butter in einer Pfanne schmelzen, die Birnen in die Pfanne legen, mit dem Ahornsirup beträufeln und kurz anbraten.
  5. Währenddessen den Speck in Würfeln schneiden und eine einer weiteren Pfanne anbraten.
  6. Nun die Frischkäse-Creme auf den Flammkuchen streichen, die Birnen drauf legen, die Hälfte des Baby Blattspinat darauf verteilen. Den Speck darauf verteilen.
  7. Ich habe den Rand noch etwas eingedreht, das müsste ihr aber nicht machen.
  8. Nun für 20-25 Minuten backen, bis der Rand schön goldbraun wird.
  9. Währenddessen die Nüsse grob hacken.

Flammkuchen mit karamellisierten Birnen und Nüssen

*In freundlicher Zusammenarbeit mit Ja! Natürlich.