Vergangenen Sonntag fand wieder der Frauenlauf statt und irgendwie ist es für mich mittlerweile zur Tradition geworden bei dem Lauf teilzunehmen. Wahrscheinlich wohl auch deshalb, weil es mein erster Lauf war an dem ich überhaupt je teilgenommen habe.

Frauenlauf

Damals habe ich mich für den 5km Lauf angemeldet, ohne je einen Kilometer durchgelaufen zu sein. Nachdem ich Philipp dann zu meinem Personal Coach ernannt habe, hat er mich die Straßen rauf und runter gejagt und immer wieder motivierende Worte eingelegt. Es hat geholfen, ich hatte es schlussendlich tatsächlich geschafft 5km durchzulaufen und habe Gefallen an dem Hobby gefunden. Seitdem bin ich unter den Läufern und der anfängliche Schmerz ist beinahe vergessen. Es gab nicht nur einmal den Moment, dass ich nach 300m eine Kehrtwende gemacht habe und grantig nach Hause marschiert bin, weil nichts mehr ging. Ich sage euch, da haben sich Dramen auf offener Straße abgespielt. Haha.

Tja und weil alles mit dem Frauenlauf begonnen hat, bin ich wohl einfach noch immer gerne mit dabei. Es gab ein Jahr wo ich Samstagabends von meinem Japan-Urlaub zurückgekommen bin und am nächsten Morgen mit einem mega Jetlag an den Start ging, weil ich den Lauf einfach nicht verpassen wolle. Ja so gerne bin ich beim Frauenlauf dabei. Und eben auch heuer wieder. Es war ein toller Lauf mit meiner persönlichen Frauenlaut Bestzeit 🙂 Es war echt ein aufregendes Gefühl mit den tollen Läufer im Startblock A als erste los zu laufen und alles zu geben. Ich laufe auch deshalb den 5km Lauf so gerne, weil ich da meine Grenzen im Wettkampf ein wenig austesten kann.

Da beim Sport auch die richtige Ernährung nicht fehlen darf, habe ich euch heute ein Rezept für meinen Sportler-Snack mitgenommen. Das mach ich mir gerne nach einer Runde Laufen oder Sport. Der Teig kann problemlos schon vorher zu bereitet werden.

Sportler-Snack

Rezept Sportler-Snack Pita überbacken

Der Frauenlauf und mein schneller Sportler Snack
 
mintnmelon by:
Zutaten
  • Für den Teig:
  • 200g Vollkorn-Dinkelmehl (bei mir frisch gemahlen aus der Mühle)
  • 4 EL Olivenöl
  • 120ml Leitungswasser
  • Prise Salz
  • Für den Belag:
  • 150g Creme Fraiche
  • je nach Verfügbarkeit eine frische Birne oder einen frischen Apfel. Ich hatte noch eingelegte Birnen die ich dafür genommen habe.
  • 1 Handvoll Nüsse
  • etwas Gorgonzola (je nachdem wie intensiv ihr das mögt)
  • frische Kräuter zum Garnieren
  • etwas Honig
  • Salz, Pfeffer
Anleitung
  1. Zu Beginn das Backrohr auf 180°C Heißluft vorheizen. Dann alle Teigzutaten miteinander vermengen. Anschließend die Teigmasse halbieren und zu zwei Fladen ausrollen. Dann Creme Fraiche auf die Teig-Fladen verteilen, Apfel oder Birne dünne in Scheiben schneiden und auf den Fladen verteilen. Die Walnüsse grob in Stücke hacken und Gorgonzola in kleine Würfel schneiden. Danach beides auf den Fladen verteilen und mit Salz und Pfeffer würzen. Dann 10 Minuten backen. Anschließend mit frischem Kräutern und Honig beträufeln garnieren.

 Sportler-Snack